CMS Module

    Die bluetronix CSM Module sind Anwendungen wie das Shopsystem, das Gästebuch oder das Fotoalbum etc., die einfach über die Modul-Verwaltung installiert werden können. Sämtliche Module wurden mit der bluetronix Software erstellt und verdeutlichen die Leistungsfähigkeit der Software.

Grundsätzliches zu den Modulen – den dynamischen Seiten

Die Module bestehen aus einer oder mehreren vorkonstruieren Seiten, den zugehörigen PHP-Scripten sowie einer Datenbank.

Die Seiten sind gewöhnliche HTML-Seiten, die über sogenannte Einfüg-Marken verfügen. Das PHP-Script der Seiten ersetzt die entsprechenden Marken durch Daten, zum Beispiel aus der Datenbank.

Beim Aufruf der Seite wird zuerst das PHP-Script ausgeführt. Dieses ermittelt Daten, zum Beispiel aus der Datenbank und ersetzt auf der Seite die entsprechenden Marken durch die gefunden Inhalte aus der Datenbank.

Mit der bluetronix Software können alle 3 Komponenten bearbeitet werden. Die HTML-Seite kann über den  Editor erstellt werden, das PHP-Script über die  Einstellungen im Editor. Die Inhalte der Datenbank können über die  Datenbankverwaltung bzw. den  Datensatz-Editor verändert werden.

Die HTML-Seiten können im Editor mit dem  CSS-Editor umfangreich gestaltet werden. Die Datensätze können wiederum Felder im HTML-Format enthalten, welche mit dem  Editor bearbeitet werden können.

Mit dem bluetronix System lassen sich komplexe Anwendungen realisieren, deren Inhalte dennoch einfach über die verscheiden Editoren verändert werden können.

Komponente 1 – die Seiten-Maske

Das folgende Bild zeigt die Seite-Maske (Template) mit den Marken im Editor. Die einzelnen Masken (hier für zwei Artikel-Spalten) können wiederholt werden, sofern mehrere passende Datensätze gefunden wurden.

Komponente 2 – das PHP-Script

Komponente 3 – die Datenbank

In den folgenden Bildern ist die Datenbankverwaltung sowie die Datensatz-Ansicht dargestellt.

Mehrfachinstallation eines Moduls

Die Module können einfach im Hauptmenü unter Modul installiert werden. Dabei kann jedes Modul mehrfach installiert werden. Bei der Installation muss dafür ein anderes Verzeichnis gewählt werden.

Sinnvoll ist die Mehrfachinstallation für folgenden Beispiele:

Mehrsprachige Online-Shops, ein Shop in Deutsch mit deutschsprachiger Maske und Datenbank (zum Beispiel Preis in Euro) und ein Shop in Englisch mit englischsprachiger Maske und Datenbank (zum Beispiel Preis in Dollar)

Shopsystem für Endkunden ohne Preise und zusätzlicher Shop für Vertriebspartner mit Preisen - dafür werden zwei Seiten-Masken (eine mit Preise und eine ohne) sowie eine Datenbank verwendet.

Fotoalbum zu verschiedenen Themen

Diskussionsforum zu verschiedenen Kategorien

Mehrere Interne Bereiche, für die jeweils gesonderte Registrierungen notwendig sind

Kombinationen von Modulen

Module können auch kombiniert werden. Damit lassen sich komplexe Portale, welche sonst aufwendig programmiert werden müssten, einfach und effektiv umsetzen.

Einige Beispiele für die Kombination von Modulen:

Shopsystem mit internem Bereich - für das Absenden der Bestellung muss der Benutzer sich zuerst registrieren oder einloggen

Diskussionsforum mit internem Bereich - für das Schreiben eines Artikel bzw. eines Themas muss der Benutzer sich zuerst registrieren oder einloggen

Formular mit Shopsystem - zu einigen Artikeln können vor der Bestellung weitere Informationen über eine Formular angefordert werden

Newslettersystem und Benutzerregistrierung im Shopsystem oder im Diskussionsforum

 

Homepage Software Kapitelauswahl